Ich hatte die Aufgabe die Datenbank einer XenApp 7.6 Datenbank von einem SQL-Server auf einen anderen SQL-Server zu verschieben bzw. zu migrieren.
Es gibt unter http://support.citrix.com/article/CTX140319 eine Anleitung – die aber nur mit einigen Ergänzungen funktionierte.

Hier ist mein Weg für den Umzug der Datebank:

Dazu schließt alle Management Konsolen und öffnet auf allen Delivery Controllern eine Powershell als Administrator und setzt erstmal alle Datenbankverbindungen zurück:

Add-PSSnapin Citrix*
Set-LogSite -State Disabled
Set-LogDBConnection -DataStore Logging -DBConnection $null
Set-MonitorDBConnection -DataStore Monitor -DBConnection $null
Set-MonitorDBConnection -DBConnection $null
Set-AcctDBConnection -DBConnection $null
Set-ProvDBConnection -DBConnection $null
Set-BrokerDBConnection -DBConnection $null
Set-EnvTestDBConnection -DBConnection $null
Set-SfDBConnection -DBConnection $null
Set-HypDBConnection -DBConnection $null
Set-ConfigDBConnection -DBConnection $null -force
Set-LogDBConnection -DBConnection $null -force
Set-AdminDBConnection -DBConnection $null -force

Danach kann die Datenbank über das SQL Server Management Studio auf dem alten Datenbankserver sicheren und auf dem neuen Datenbankserver wiederherstellen.

Wichtig hierbei ist dass die SQL-Logins für die Computerkonten der Delivery Controler im neuen SQL-Server vorher mit

create login [domain\DeliveryControllerServername$] from windows

XenDesktop-Datenbank-Migration-SQL

angelegt werden. Dann müssten die Berechtigungen für die Delivery Controller nach der Wiederherstellung der Datenbank passen.

Danach muss auf den Delivery Controllern in der Registry kontrolliert werden dass unter

HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Citrix\XDservices\

in den einzelnen Unter-Schlüsseln unter

DataStore\Connections

der REG_SZ-Wert ConnectionString leer ist.

XenDesktop-Datenbank-Migration-Registry

Dazu öffnet man auf allen Delivery Controllern eine Powershell als Administrator und setzt die neuen Datenbankverbindungen. Einfach DatenbankServer\Instanzname und DatenbankName die entsprechenden Werte eintragen. Wenn die Datenbank auf der Standardinstanz des SQL-Servers läuft kann auf \Instanzname verzichtet werden und nur der Servername eingetragen werden:

Add-PSSnapin Citrix*
$dbs=“Server=DatenbankServer\Instanzname;Initial Catalog=DatenbankName;Integrated Security=True“
set-ConfigDBconnection -dbconnection $dbs
set-AdminDBconnection -dbconnection $dbs
set-LogDBconnection -dbconnection $dbs
set-AcctDBconnection -dbconnection $dbs
set-BrokerDBconnection -dbconnection $dbs
set-EnvTestDBconnection -dbconnection $dbs
set-HypDBconnection -dbconnection $dbs
set-MonitorDBconnection -dbconnection $dbs
set-ProvDBconnection -dbconnection $dbs
set-SfDBconnection -dbconnection $dbs
Set-LogDbConnection -DataStore logging -DbConnection $dbs
Set-MonitorDbConnection -DataStore monitor -DbConnection $dbs
Set-LogSite -State Enabled

Wenn das auf allen Delivery Controllern sauber durchgelaufen ist, kann auf dem ersten Delivery Controller das Citrix Studio öffnen.

Bei mir wollte das Studio ein Site Upgrade und eine Aktualisierung der Delivery Controller. Beides warf bei mir den Fehler, dass die Delivery Controller schon verbunden sind. Sonst lief alles durch.

Es funktionierte aber trotzdem danach alles sauber 🙂

Quellen:
http://support.citrix.com/article/CTX140319
https://www.linkedin.com/pulse/20141030170612-131030064-how-to-migrate-your-citrix-xendesktop-or-xenapp-7-x-database
http://blogs.citrix.com/2014/02/05/xendesktop-7-x-database-migration/
http://www.dcug.de/xd7-datenbank-migrieren/

Den Windows Explorer unter Citrix Xenapp 6 und 6.5 zu veröffentlichen ist ja eigentlich einfach.

Der Ablauf hierfür ist ja bekannt und auch nicht anders wie andere Programme…

Nur: er bleibt – wenn kein anderes Programm geöffnet ist – nicht auf!

Falls der Benutzer nur den Explorer starten will, schließt sich dieser sofort wieder.

Dies lässt sich beheben:

Einfach in der Registry unter

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Citrix\Wfshell\TWI

ein DWord anlegen mit dem Namen:

LogoffCheckerStartupDelayInSeconds

dazu setzt man noch den Wert 10

Der Fix funktioniert sofort – kein Neustart nötig!

Danach funktioniert der Aufruf des Explorers wieder wunderbar –

Quelle: http://forums.citrix.com/message.jspa?messageID=1461520