Outlook 2013 meldet ständig „Der Microsoft Exchange Administrator hat eine Änderung durchgeführt, die einen Neustart von Outlook erfordert“

Ich hatte den Fall, dass ein Kunden mit Exchange Server 2013 und Outlook 2013 darüber geklagt hat, dass immer wieder im Outlook die Meldung kommt „Der Microsoft Exchange Administrator hat eine Änderung durchgeführt, die einen Neustart von Outlook erfordert“.

Das kommt von einem falschen Eintrag der Exchange-Datenbank im Active-Directory.

Mit dem ADSI Edit (adsiedit.msc) macht man folgendes:

Configuration >> CN=Services >> CN=Microsoft Exchange >> CN=OrganisatonsNname >> CN=Administrative Groups >> CN=Exchange Administrative Group >> CN=Databases

dort auf der Datenbank bzw. den Datenbanken das Attribut MSEXCHHomePublicMDB überprüfen. Vor allem nach Migrationen verweist es noch auf falsche oder nicht mehr Vorhandene Datenbanken. Diesen Wert dann einfach leeren.

Falls der Wert schon auf nicht gesetzt steht – also leer ist – kann man auch einfach eine leere PublicFolder-Datenbank anlegen.

Spätestens jetzt sollte Outlook ohne die Meldung seinen Dienst tun.

Quelle: TechNet

Kommentar verfassen