VMware: Systemprotokolle auf dem host werden in einem nicht beständigen Speicher gespeichert

Bei Installationen des ESXi auf einem USB-Stick oder einer SD-Karte wird die Warnung „Systemprotokolle auf dem host abc.xyz werden in einem nicht beständigen Speicher gespeichert„. VMware logt nämlich nicht auf USB-Speicher und Sd-Karten – den die sind nach VMWare-denke „volatil“. Nur Festplatten (respektive Datastores) sind beständig.

vmwarelogfehler

Das Problem löst man wie folgt in zwei einfachen Schritten:

1. Einen Speicherort für die Scratch-Files für jeden betroffenen ESX(i)-Host auf einem Datastore erstellen. Das geht direkt im vSphere Client und im laufenden Betrieb – die Änderung wird nur erst bei einem Neustart des Hosts aktiv.

Auf dem jeweiligen ESX(i)-Host unter Konfiguration/Speicher den passenden Datastore Durchsuchen und einen Ordner erstellen. VMWare schlägt einen Namen wie .locker-ESXHOSTNAME vor, denn Ordner die mit einem „.“ beginnen werden im Browser nicht angezeigt. Jeder Host braucht einen eigenen Scratch-Ordner.

2. Diesen neuen Ort dann in die ESX(i) Konfiguration der Hosts eintragen:

Unter

Konfiguration
– Software
– Erweiterte Einstellungen
– ScratchConfig
– ScratchConfig.ConfiguredScratchLocation
auf den neuen Pfad setzen, z.B. /vmfs/volumes/DATASTORENAME/.locker-ESXHOSTNAME

Der Defaultwert ist /tmp/scratch, was in einer Standartinstallation auf der Ramdisk liegt. Danach muss wie gesagt noch neu gestartet werden – danach ist die Meldung verschwunden!

Quelle: ugg.li

Kommentar verfassen