Exchange 2013: Die angegebene Organisationseinheit wurde nicht gefunden

Wenn man bei einem Exchange 2013 bestimmte Benutzer bearbeiten will, kommt es unter Umständen zu folgendem Fehler:

„Die angegebene Organisationseinheit wurde nicht gefunden. Stellen Sie sicher, dass Sie die Identität der Organisationseinheiten korrekt eingegeben haben.“

Exchange2013-Organisationseinheit-Fehler-1

und in der Ereignisanzeige taucht der Fehler MSExchange CmdletLogs mit der Event-ID 6 (Cmdlet fehlgeschlagen. Cmdlet Get-UserPrincipalNamesSuffix, Parameter {OrganizationalUnit=domain.tld/OU}) auf:

Exchange2013-Organisationseinheit-Fehler-2

Der Grund für den Fehler liegt darin, dass in der Domain der User-Container vom Default-Wert abweicht. Das kann z.B. bei einer Migration von einem Small Business Server sein, da hier der Standard-Container der Benutzer verschachtelt unter der MyBusiness-OU liegt. Oder der Admin hat den Pfad manuell wie hier beschrieben geändert.

Man kann den Wert am einfachsten in der Powershell mit Get-ADDomain überprüfen:

Exchange2013-Organisationseinheit-Fehler-3

Wenn dieser nicht dem Standard-Wert „CN=Users,DC=Domainname,DC=tld“ entspricht (also in meinem Beispiel CN=Users,DC=test,DC=local) – kommt es zu dem beschriebenen Fehler.

Wenn man den Standard-Container für die Benutzer wieder auf den Standardwert setzt funktioniert alles wieder.

Am einfachsten geht es mit folgendem Befehl:

redirusr „CN=Users,DC=Domainname,DC=tld“

also z.B.: redirusr „CN=Users,DC=test,DC=local“

Exchange2013-Organisationseinheit-Fehler-4

Ohne Neustart von Servern oder Dienste funktioniert die Bearbeitung der User sofort wieder 🙂

2 Kommentare

  1. Ich hatte soeben das gleiche Problem mit Exchange 2016. Das Problem war nicht der UsersContainer, sondern die Tatsache, dass bei diversen OU’s ein Slash verwendet wurde. Ich habe den Slash durch ein Underscore ersetzt. Dies funktioniert nun einwandfrei.

Kommentar verfassen