VMWare View: vCenter ändern

Ich hatte das Problem das sich in einer Umgebung mit VMWare View der vCenter-Server geändert hat. Ich habe versucht eine Anleitung für einen Umzug zu finden – leider ohne großen Erfolg. Hier wie ich es trotzdem hinbekommen habe:

Ausgangslage: VMWare View 5.1 auf eigenem Server intalliert. Desktop-Pools sind keine Linked-Clones. Neuer vCenter-Server installiert,die ESXi-Host verbunden und konfiguriert.

Problem: VMWare View kann zwar mehrere vCenter verwalten – aber die Desktop-Pools können nur einem vCenter zugeordnet sein – und das lässt sich nicht ändern. Also muss man hier ein wenig nachhelfen.

Dazu führt man auf dem View-Server folgende Schritte durch:

1) vCenter in View Manager eintragen

Als erstes muss der neue vCenter im View Manager eingetragen werden. Dazu navigiert man zu
View Konfiguration -> Server -> vCenter Server und fügt über Hinzufügen
mit Hilfe des Assistenten den neuen Server hinzu.

Dadurch wird im View LDAP das Objekt für den neuen vCenter angelegt.

2) Export der Einstellungen

Auch die ganzen Pool-Einstellungen stehen in diesem LDAP. Wir öffnen die VMWare PowerCLI Powershell und machen einen Export

vdmexport -v -f c:\view-export.ldif

3) Anpassen der Einstellungen

Als erstes rate ich dazu ein Backup der Datei zu erstellen. Danach können wir durch ersetzen der alten vCenter-ID durch die neue vCenter-ID die Konfiguration der Desktop-Pools anpassen.

Dazu öffnen wir die Datei in einem Editor – ich empfehle Notepad oder Notepad++.

Zuerst muss man die vCenter-Definitionen in der Datei suchen. Sie sehen so aus:

Der alte vCenter:

dn: CN=abcd1234-49cb-4fce-ae39-5dbcba9120d1,OU=VirtualCenter,OU=Properties,DC=vdi,DC=vmware,DC=int
changetype: add
objectClass: pae-PropertyObject
objectClass: pae-VirtualCenter
cn: abcd1234-49cb-4fce-ae39-5dbcba9120d1
pae-VCCreateRampFactor: 20
pae-VCUserName: root
pae-SVIUserPassword: {SSO-AES:1}ir+/2x2x2x2x2x2x2xx2x2x2x
pae-VCURL: https://alter-vCenter.test.local:443/sdk

Der neue vCenter

dn: CN=efgh5678-49cb-4fce-ae39-5dbcba9120d1,OU=VirtualCenter,OU=Properties,DC=vdi,DC=vmware,DC=int
changetype: add
objectClass: pae-PropertyObject
objectClass: pae-VirtualCenter
cn: efgh5678-49cb-4fce-ae39-5dbcba9120d1
pae-VCCreateRampFactor: 20
pae-VCUserName: root
pae-SVIUserPassword: {SSO-AES:1}ir+/2x2x2x2x2x2x2xx2x2x2x
pae-VCURL: https://neuer-vCenter.test.local:443/sdk

Der dn-Wert ist die ID des vCenters – in diesem Fall von unserem neuen Server also efgh5678-49cb-4fce-ae39-5dbcba9120d1.

Jetzt sucht man nach dem pae-VCDN-Wert der Desktop-Pools. Dafür sucht man mit der alten ID nach

pae-VCDN: CN=abcd1234-49cb-4fce-ae39-5dbcba9120d1

Hier müsste man die einzelnen Desktop-Pools finden. Jetzt kann man die ID einfach ersetzten.

Suchen nach:
pae-VCDN: CN=abcd1234-49cb-4fce-ae39-5dbcba9120d1,OU=VirtualCenter,OU=Properties,DC=vdi,DC=vmware,DC=int
Ersetzten durch:
pae-VCDN: CN=efgh5678-49cb-4fce-ae39-5dbcba9120d1,OU=VirtualCenter,OU=Properties,DC=vdi,DC=vmware,DC=int

Ich empfehle hier keine „Alle Erstzen“ des Editors zu machen, sonder schön einzeln und manuell.

Danach speichern wir die Datei am besten unter c:\view-import.ldif ab.

4) Import der Einstellungen

Wir öffnen wieder die VMWare PowerCLI Powershell und machen den Import

vdmimport -f c:\view-import.ldif

Der Import ändern normalerweise nur Werte die geändert worden sind.

Danach im VMWare View Manager die Pools überprüfen – nach einem Browser-Refresh müssten die Pools den neuen vCenter-Server anzeigen.

Falls möglich jetzt noch den alten vCenter (wenn nicht eh schon) beenden und testen. Bei mir traten keine Probleme auf.

Das wars 🙂

Quelle: Link

Kommentar verfassen