Aufruf von “HostDatastoreSystem.QueryVmfsDatastoreCreateOptions” für Objekt “ha-datastoresystem” auf ESXi “XXX.XXX.XXX.XXX” ist fehlgeschlagen

Ich hatte das Problem, dass beim hinzufügen eines neuem Datastores – in meinem Fall ein frischer RAID-5-Festplatten-Verbund – folgender Fehler aufgetreten ist:

esxi_error_datastoresystem

Der Fehler Aufruf von “HostDatastoreSystem.QueryVmfsDatastoreCreateOptions” für Objekt “ha-datastoresystem” auf ESXi “XXX.XXX.XXX.XXX” ist fehlgeschlagen deutete auf ein Formatierungsproblem hin.

Zuerst sollte man im vSphere Client kontrollieren ob die Festplatte gemountet ist und welchen Laufzeitnamen die Fesplatte im System hat:

ESXiHostData1

Die Festplatte sollte keine Partitionen anzeigen.

Danach macht man eine SSH-Verbindung zum ESXi-Server auf und führt folgendes aus:

fdisk /dev/disks/mpx.vmhba1:C0:T1:L0

wobei /dev/disks/mpx.LAUFZEITNAME der Pfad zur Festplatte ist.

danach löschen wir mit d alle vorhandene Partitionen bis am Schluss die Meldung

No partition is defined yet! kommt

Danach schreiben wir mit w die Veränderung auf die Platte.

Command (m for help): w
The partition table has been altered.
Calling ioctl() to re-read partition table

Im vSphere Client sollte jetzt nochmal eine erneute Prüfung veranlasst werden und danach sollte das Erstellung im vSphere-Client kein Problem mehr sein 🙂

ESXiHostData2

6 Kommentare

  1. Nach 3 Jahren der erste Kommentar… Hat prima geklappt, Danke! Allerdings musste ich die Platte mit ihrem Bezeichner, nicht mit dem Laufzeitnamen ansprechen.

  2. Hat bei mir nicht funktioniert (ESXI 6.0) meldete GPT Disk (war mal unter windows in Betrieb) Es kam der Hinweis dass man PartedUtil benutzen muss. Dieses Tool benutzt und es hat alles geklappt. Danke !!

Kommentar verfassen