Will man, z. B. für ein Login-Script oder in einer Batch (oder einfach auf der Kommandozeile), rausfinden, ob ein Benutzer in einer bestimmten Gruppe ist hat man ja „früher“ gern die ifmember.exe aus den Windows 2003 ResouceKit Tools (Link) benutzt.

Doch leider funktioniert diese unter Windows Vista / 7 / 2008 / 2008 R2 nicht mehr (wegen dem UAC).

Hier kann man Bordmittel benutzen die in allen Windows-Vesionen funktioniert.

Hat man früher mit ifmember.exe folgendes gemacht:

ifmember Verwaltung
if errorlevel = 1 (
net use v: \\server\Verwaltung /persistent:yes
)

macht man jetzt einfach:

net user /DOMAIN %username% | find „Verwaltung“
if not errorlevel = 1 (
net use v: \\server\Verwaltung /persistent:yes
)

Funktioniert wunderbar!

TIPP: ein net user /DOMAIN %username% in der CMD zeigt alle Gruppenmitgliedschaften des Benutzers im ActiveDirectory an. So bekommt man schnell einen Überblick, in welcher Gruppe der Benutzer ist – oder nicht 😉

Hatte letztens das Problem, das auf einem Windows 2008 R2, der als Terminalserver fungiert, nach der Installation vom Internet Explorer 9 kein Druck von eMails aus Outlook 2003 mehr möglich war..

Das Problem lässt sich wie folgt beheben:

In der Registry unter

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\11.0\Outlook\Printing

erstellet man einen DWORD-Wert „Force RTF Printing“ und setzt diesen auf 1.

Danach funktioniert der Druck wieder.

Beim Terminalserver muss man dies leider pro User machen – aber eine Gruppenrichtlinie hilft da Wunder 😉